Seiteninfo

Auf dieser Seite finden Sie Fachinformationen zu autonome Neuropathien.

Autonome Neuropathien

Können sich äußern in …

  • Orthostase-Intoleranz mit Schwindel, Schwarzwerden vor den Augen und gelegentlich auch mit Bewusstseinsverlust im Rahmen von Synkopen, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen
  • Allgemeinsymptome: Abgeschlagenheit, Tagesmüdigkeit, verminderter Antrieb
  • Blasenfunktionsstörungen (bspw. Überlaufblase, Inkontinenz) • Sexuelle Dysfunktionen (bspw. Impotenz)
  • Mastdarmstörungen (Obstipation oder Diarrhoe)
  • Gastrointestinale Störungen (bspw. Untergewicht, vorzeitiges Sättigungsgefühl)
  • Sicca Syndrom (trockene Augen, trockener Mund, trockene Haut)
  • Störungen der Pupillomotorik (bspw. Nachtblindheit, vermehrtes Blendungsempfinden)
  • Störungen der Sudomotorik (An-/ Hypo- oder Hyperhidrosis)
  • Vasomotorische Störungen (bspw. kalte Hände und Füße)

Werden oft begleitet von …

  • Schmerzen
  • Sensibilitätsstörungen
  • Taubheitsgefühlen der Extremitäten
  • Muskelschwäche
  • Gangstörungen

Screeningfragen:

  • Leiden Sie unter Schwindel nach dem Aufstehen oder längerem Stehen?
  • Wenn ja, sind Sie schon einmal ohnmächtig geworden?
  • Haben Sie Probleme beim Wasserlassen oder der Harnblasen-Kontrolle bemerkt?
  • Beträgt das Intervall zwischen den Stuhlgängen mehrere Tage?
  • Haben Sie Schwierigkeiten beim Schlucken?
  • Verschlechtert sich Ihr Sehvermögen am Abend deutlich?

Ursachen-Spektrum:

  • Nicht-neurogene Ursachen:
    • Häufig: Diabetes mellitus (Hba1c), Toxisch (Alkohol, Chemotherapie), Sjögren Syndrom, Lupus erythematodes , Vitamin-B12-Mangel, Medikamenten-induziert, Paraneoplastische Syndrome, Hypothyreose, Infektionen
    • Selten: Sarkoidose , Amyloidose , Zöliakie , M. Fabry
  • Neurogene Ursachen: M. Parkinson u.a. neurodegenerative Erkrankungen, Querschnittsyndrom, Multiple Sklerose, Hirnstammischämie
  • Medikamente: Sympatholytika, Vasodilatantien, Antidepressiva (bes. trizyklische und tetrazyklische Antidepressiva), Anti-Parkinson Medikamente (Dopamin Agonisten, L-Dopa, Selegilin)
  • Primäre Formen: Chronische idiopathische Anhidrosis, Posturales Tachykardiesyndrom , GI-Dysmotilität, Infekte, GBS, Autoimmune autonome Neuropathien, Pure autonomic failure 

Diagnostik:

  • Anamnese (einschließlich Medikamente, Vorerkrankungen)
  • Beginn der Beschwerden und Verlauf: akut oder chronisch
  • Durchgemachte Impfung, Infekt
  • Familienanamnese
  • 24-Stunden-Blutdruck-und EKG-Monitoring
  • Echokardiographie
  • Schellong-Test
  • Labor:  Schilddrüsenwerte, Hba1c, Kreatinin, Elektrolyte
  • Ggf. Ophthalmologische, urologische, gastroenterologische, endokrinologische Untersuchung

 

Bei anhaltenden Beschwerden bzw. unklarer Ursache empfehlen wir die Überweisung in die ANS-Ambulanz zur Diagnostik und Therapie.